Welch ein Zauber ...

November/Dezember 2007

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 563

Welch ein Zauber ...

Beitrag#1von NDK » 11. Dez 2007 12:42

Welch ein Zauber jedes Jahr -
Glühweinduft und Engelshaar!
Festlich ragt der Weihnachtsbaum
In den wohlig warmen Traum
Von dem Frieden auf der Erde

Und dass alles besser werde.

Dann, wenn Heiligabend ist,
Jedes Jahr der gleiche Mist:
Leise rieselt’s von der Tanne,
Die Bagage gibt sich die Kanne
Rotwein - Flecken! auf dem Teppich,
Und die Schädel breit und eckig,
Worte zischen durch die Luft,
Leichen klettern aus der Gruft ...

... bei der Festtagsliebelei
Springt so manches Herz entzwei,
Und es bleibt ein Haufen Scherben -

Von nun an kann’s nur besser werden.
NDK
 
Beiträge: 1154
Registriert: 11.2006
Geschlecht: weiblich

Re: Welch ein Zauber ...

Beitrag#2von Melusine » 15. Dez 2010 01:18

Das hier hat ja noch gar keine Kommentare!
Entspricht im Augenblick absolut meiner "Feiertagsstimmung".
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Welch ein Zauber ...

Beitrag#3von debruma » 15. Dez 2010 10:13

Bild
Benutzeravatar
debruma
 
Beiträge: 548
Registriert: 10.2010
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Anti-Weihnachts-Wettdichten"



cron