Links


Letzte Beiträge

Schlussstrich
von: Literarchie 15. Apr 2015 23:53 zum letzten Beitrag 15. Apr 2015 23:53

Aktion Literapeace – Schreibaufruf für den Frieden
von: Literarchie 19. Feb 2015 20:15 zum letzten Beitrag 19. Feb 2015 20:15

Registrierung neuer User ab jetzt nicht mehr möglich
von: Literarchie 1. Dez 2014 23:37 zum letzten Beitrag 1. Dez 2014 23:37


der planet der pferde

September/Oktober 2011

Wie beurteilst du diesen Text?

Umfrage endete 31. Okt 2011 16:50

A) Spitze! (5 Punkte)
2
50%
B) Gefällt mir gut. (3 Punkte)
2
50%
C) Nicht gerade umwerfend, aber geht so. (1 Punkt)
0
Keine Stimmen
D) Gefällt mir nicht. (0 Punkte)
0
Keine Stimmen
E) Thema verfehlt (0 Punkte)
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 4

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1464

der planet der pferde

Beitrag#1von Lothar Thiel » 15. Okt 2011 13:44

der planet der pferde


wer reitet so spät durch nacht und wind?
es ist eine stute mit ihrem kind.
sie fliegt über dächer und straßen aus kot.
das fohlen ist bläulich, die mutter ist rot.

“hier stinkt es entsetzlich”, bemängelt das kleine
und hebt instinktiv seine zierlichen beine.
“das nimmt man zum düngen”, erklärt ihm die mutter.
“durch unrat vom menschen gedeiht unser futter.”

“was ist denn ein mensch”, will das pferdchen nun wissen.
“ein reittier wie günther”, sagt die stute beflissen,
“und er ist der letzte von denen, wo doch das große feuer war.

drum müssen wir diese ressource hier pflegen
und günther braucht auslauf, muss sich täglich bewegen.
denn menschliche scheiße, mein liebes, ist sonst nicht mehr erneuerbar.”
Benutzeravatar
Lothar Thiel
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bilbao
Geschlecht: männlich

Re: der planet der pferde

Beitrag#2von Interessierter Gast » 24. Okt 2011 20:17

Faszinierende Zusammenstellung unterschiedlicher kultureller Anleihen ("Erlkönig", "Planet der Affen"), nach eigenem Takt und mit erfrischend wachem Verstand zu einer griffigen Pointe geführt. Sogar der Bruch im Metrum wird hier eingedenk der angedeuteten Inspirationsquellen selbst zum augenzwinkernden Stilmittel.
Mein persönlicher Favorit auf den Sieg des Wettbewerbes; unzweifelhaft das Werk eines Könners.
Interessierter Gast
 

Re: der planet der pferde

Beitrag#3von silbergrau » 25. Okt 2011 14:56

Nett. Ich mag diese Art der Lyrik. Da ich mich zu wenig damit auskenne, ob permanente Kleinschreibung ein Stilmittel dieses Genre ist, habe ich beschlossen, dass es mich stört.
Ansonsten: Amüsant, gern gelesen.
silbergrau
 

Re: der planet der pferde

Beitrag#4von Lothar Thiel » 26. Okt 2011 18:13

Herzlichen Dank, interessierter Gast und silbergrau (oder: Silbergrau?), für eure freundlichen Anmerkungen! Natürlich verfolge ich das weitere Kommentarwesen mit allergrößtem Interesse, werde mich, weil Teilnehmer, aber vorerst einmal in verbaler Zurückhaltung üben. LPG (liebe poetische Grüße), LT
Benutzeravatar
Lothar Thiel
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bilbao
Geschlecht: männlich

Re: der planet der pferde

Beitrag#5von silbergrau » 26. Okt 2011 18:53

Schöner Sinn für Humor Lothar :-)

Da es einen Zustand beschreibt - nämlich den der letzten, kalten, nebligen Nachtstunde - wird "silbergrau" klein geschrieben. :-)
silbergrau
 

Re: der planet der pferde

Beitrag#6von Melusine » 26. Okt 2011 19:18

Nach einer im Hintergrund mit Lothar geführten Diskussion über die Metrik bin ich jetzt auch in der Lage, meine Meinung abzugeben. Wobei ich sagen muss, dass ich von Amphybrachiden nix verstehe und daher die metrischen Ausführungen nicht kapiert habe. Egal. Mir gefällt das Gedicht ausnehmend gut! Es ist nicht nur amüsant, sondern hat auch Tiefgang.

(Wobei der Tiefgang in Scheiße evtl. nicht so wünschenswert sein mag ... nun ja, die Pferde können ja zum Glück fliegen. ;))

Mein zweiter Favorit. Den ersten hab ich ja schon benannt.


P.S.: Willkommen im Forum, Lothar! :)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: der planet der pferde

Beitrag#7von Lothar Thiel » 27. Okt 2011 07:25

Eigentlich Amphibrachen (Singular: Amphibrachys ? – ?), die neben den Jamben (? –) hier vorherrschenden Versfüße, auf denen ich mich jetzt wieder ganz schnell ins Schweigezimmer zurückziehe.

Danke für den freundlichen Empfang, liebe Melusine!

LPG, LT
Zuletzt geändert von Lothar Thiel am 29. Okt 2011 12:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lothar Thiel
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bilbao
Geschlecht: männlich

Re: der planet der pferde

Beitrag#8von Melusine » 27. Okt 2011 19:56

Alles klar, amphibische Dinger halt. ;)
Ich kannte bisher nur Jamben, Trochäen, Daktylen und Anapäste. Hab mir jetzt das Reimschema, das du mir geschickt hast, daneben gelegt und das Gedicht nun quasi mit Stützrädern noch einmal gelesen - jetzt kapiere ich, wie das Metrum funktioniert. :)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: der planet der pferde

Beitrag#9von Lothar Thiel » 28. Okt 2011 08:07

Damit es kein Geheimwissen bleibt - so sieht die Form genau aus:

? – ? | ? – | ? – | ? – | (Goethe: 1 Amphibrachys + 3 Jamben)
? – ? | ? – ? | ? – | ? – | (2 Amphibrachen + 2 Jamben)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – | (3 Amphibrachen + 1 Jambus)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – | (3 Amphibrachen + 1 Jambus)

? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)

? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)
? – ? | ? – ? | ? ? – ? | ? – ? | (3 Amphibrachen + 1 Paion 3)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – | ? – | ? – | ? – | (3 Amphibrachen + 4 Jamben)

? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – ? | (4 Amphibrachen)
? – ? | ? – ? | ? ? – ? | ? – ? | (3 Amphibrachen + 1 Paion 3)
? – ? | ? – ? | ? – ? | ? – | ? – | ? – | ? – | (3 Amphibrachen + 4 Jamben)
Zuletzt geändert von Lothar Thiel am 29. Okt 2011 11:25, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Lothar Thiel
 
Beiträge: 19
Registriert: 10.2011
Wohnort: Bilbao
Geschlecht: männlich

Re: der planet der pferde

Beitrag#10von EMJu » 29. Okt 2011 09:31

Das hat Witz, ist schnell zu lesen und gut geschrieben. Ich mag es. Keine Höchstpunktzahl, was aber an den Konkurrenzbeiträgen liegt.

Und jetzt redet weiter über dieses Metrik-Zeugs, damit sich Menschen wie meinereiner so richtig ungebildet vorkommen können.
Malern und Dichtern war es stets erlaubt zu wagen, was immer beliebt. (Horaz)
Benutzeravatar
EMJu
 
Beiträge: 1115
Registriert: 01.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "II Das rote Pferd"



cron