der drachentöter

Texte, bei denen das Sprachexperiment im Vordergrund steht (Lyrik und Prosa)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 549

der drachentöter

Beitrag#1von Eric Ladeur » 2. Jun 2010 11:52

Viele Monde ist es nun schon her das Aszam in den weiten Auen Greenland's Zsharuughk,
den letzten grossen Drachen getötet hat. Seit dem, tief in seiner Seele, klingen oft noch die
alten Lieder von Freude und von Glück. Dann muss er auch an Jaszemin, die Tochter des
Königs denken und sein Herz füllt sich tief mit Trauer. Nur Aszam weiss dann das Ukalabo,
der größte See in Greenland nicht tiefer sein könnte. Zsharuughk der grosse Drache ist tot
doch er, hatte um Aszam zu treffen, Jaszemin das Herz entrissen.
Und nur ein paar der Alten, Weisen kennen noch diese wahre Geschichte.
Manchmal, nachts am Feuer, wenn draussen der Sturm heult erzählen Sie der Welt davon.
Wie schön und wie jung Jaszemin doch war und wie sehr Ihr Herz für Aszam, dem
Drachentöter schlug.
Eric Ladeur
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Experimentelles"



cron