Freitod

Texte, bei denen das Sprachexperiment im Vordergrund steht (Lyrik und Prosa)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2916

Beitrag#11von namaqool » 5. Dez 2006 15:23

hallo NDK,

ich habe lange an diesem text gearbeitet.
mehr an der form als am inhalt.
deswegen erfreut mich dein kommentar .

grüsse, namaqool.

(systemische zusamenhänge - was meinst du damit?)
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von Gast » 5. Dez 2006 15:44

ich biege mich in die von dir gewählte form - und habe reichlich zu tun damit.
weitere anmerkungen dazu werde ich mir untersagen, denn es ist deine :!: art, die den text zum plus macht :)


gr.
michy
Gast
 

Beitrag#13von Gast » 5. Dez 2006 16:25

Nam..

ich dachte es mir bereits...

das leben ach ja man sollte es leben..


es endet sicher

einmal von ganz alleine..

grüsse sie von mir wenn das noch geht

ein Schmerz auch der schlimmste ist dann die Begleitung

Sie sollte versuchen diesen umzulenken nicht zu beenden mit Ihrem Leben



unser Lebensmosaik

zerbrechen wir manchmal daran

vergessen. das will Sie, ja sicher nicht.. da sie ganz offensichtlich sehr geliebt hat

Sie kann es nicht vergessen und muss lernen damit zu leben.. ich hoffe sie hat genug Kraft zum LEBEN.
Gast
 

Beitrag#14von brigitte.m » 5. Dez 2006 16:33

das hast du jetzt richtig schön gesagt.

ja es ist schon so - iim leben kommt man öfter an einen punkt, wo man denkt es geht nicht weiter - aber es geht.

lg brigitte
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#15von NDK » 5. Dez 2006 19:04

@ Namaqool

Mit systemische Zusammenhänge meine ich die zwischenmenschlichen Verflechtungen, die in ihrer Summe extreme Verhaltensmuster begünstigen können. Im sozialen Kontext kann ein Suizid Hilferuf, Druckmittel, Fluchtweg oder sonstwas sein... vieles davon läuft sicher unbewusst ab, so dass es in der Regel nicht einfach sein wird, alle "wahren" Beweggründe herauszufinden.

LG, NDK
NDK
 
Beiträge: 1154
Registriert: 11.2006
Geschlecht: weiblich

Beitrag#16von brigitte.m » 6. Dez 2006 03:07

es ist schon sehr erschreckend, wieviele suizide es gibt. - manchmal versuchen sie es so lange bis es klappt. es ist sehr schwer zu erkennen, ist es ein hilfeschrei, ist ein mittel etwas durch zusetzen, erpressung ein versuch oder ist fehlgeschlagen.

was weiß ist das angehörige und freunde, sich die schuld geben, es nicht erkannt zu haben - dies ist dass tragische daran - einige zerbrechen daran.

lg brigitte
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#17von namaqool » 6. Dez 2006 09:00

michy hat geschrieben:ich biege mich in die von dir gewählte form - und habe reichlich zu tun damit.
weitere anmerkungen dazu werde ich mir untersagen, denn es ist deine :!: art, die den text zum plus macht :)


gr.
michy


danke, michy.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#18von namaqool » 6. Dez 2006 09:09

liebe casy,

ich weiss nicht, was aus ihr geworden ist, da ich dann in den urlaub verschwunden bin.
also ich werde sie nicht mehr von dir grüssen können.

ich hoffe es geht ihr gut.

grüsse, namaqool.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#19von namaqool » 6. Dez 2006 09:18

hallo NDK,

die mehrzahl der suizidversuche sind hilferufe.
die wenigsten sollen ihr ziel erreichen.

das ist mein eindruck.

grüsse, namaqool.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#20von namaqool » 6. Dez 2006 09:25

brigitte.m hat geschrieben:es ist schon sehr erschreckend, wieviele suizide es gibt. - manchmal versuchen sie es so lange bis es klappt. es ist sehr schwer zu erkennen, ist es ein hilfeschrei, ist ein mittel etwas durch zusetzen, erpressung ein versuch oder ist fehlgeschlagen.

was weiß ist das angehörige und freunde, sich die schuld geben, es nicht erkannt zu haben - dies ist dass tragische daran - einige zerbrechen daran.

lg brigitte


liebe brigitte,

laut statistik gibt es in europa mehr erfolgreiche suizide als tödliche verkehrsunfälle.

und über 10 x so viele "misslungene" suizidversuche.

erschreckend.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Experimentelles"



cron