Freitod

Texte, bei denen das Sprachexperiment im Vordergrund steht (Lyrik und Prosa)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2915

Beitrag#21von Gast » 7. Dez 2006 02:35

der Suizid ist alles... ein Hilfeschrei -ein echter Versuch- eine Tat - eine ungewollte Tat .

die es aber ernst meint



ich denke es wird zuviel interpretiert darin. von aussen

die meisten meinen es in dem Moment ERNST ...
das "Danach" ist das Danach

es ist das Erwachen aus dem was man tat.

nicht das Erwachen aus dem ...Versuch.. der es ernst nahm, ernst meinte...
Gast
 

Beitrag#22von brigitte.m » 7. Dez 2006 07:49

ja und nein casy, die tante von meiner freundin, die hat es solange versucht, bis es geklappt hat.

eine bekannte von uns die startete einen versuch, um zu erreichen, dass ihr mann bei ihr bleibt.

lg brigitte
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#23von namaqool » 7. Dez 2006 10:58

hallo casy, hallo brigitte,

selbstverständlich ist jeder suizidversuch ernst zu nehmen. unabhängig davon, was einen dazu getrieben hat. kein versuch, auch wenn er noch so "harmlos" war, sollte unbeachtet bleiben.

schwierig ist es natürlich auch für die angehörigen. wie soll der ehemann reagieren, der sich trennen möchte, aber angst hat, dass seine frau sich umbringt?

und schwierig ist es auch für den arzt. hat er das recht, einen menschen der sich das leben nehmen möchte, daran zu hindern (beispielsweise mittels intensivmaßnahmen)?

schwierig für alle.

grüsse, namaqool.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#24von brigitte.m » 7. Dez 2006 11:46

ja das ist wirklich schwierig zu entscheiden namaqool.

im grunde bleibt dem arzt nichts über, als intensivmaßnahmen einzuleiten - weiß nicht zählt ein abschiedsbrief, als letzter wille?

wir haben schon probleme - im heim mit dem betreuer zu entscheiden, bekommt der jenige eine sonde, will er eine - wir versuchen immer im sinne des heimbewohners zu entscheiden, letztlich, muß der betreuer und arzt entscheiden. - was machen, wenn du es nicht weiß, dann kann man sich nur für die PEG entscheiden.
wir haben sehr wenig heimbewohner, wo dies von ihnen früher festgelegt wurde.

nachdenkliche brigitte
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#25von namaqool » 7. Dez 2006 11:53

brigitte,

wenn jmd keine sonde möchte, dann will er gewiss auch keine peg.
oder siehst du das anders?

grüsse, namaqool.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#26von brigitte.m » 7. Dez 2006 12:42

bei uns ist peg gleich sonde, (im sprachgebrauch) weil was anderes haben wir nicht nur verschiende sondenkost. - aber das wahre ist es nicht. einige haben wir, da ist die peg, nur als ergänzung.

lg brigitte
Zuletzt geändert von brigitte.m am 8. Dez 2006 19:11, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#27von namaqool » 7. Dez 2006 12:58

dann war es ein missverständnis.

ich dachte bei sonde an magensonde, durch die nase eingeführt.

grüsse, namaqool.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#28von rosste » 7. Dez 2006 13:18

ich behandle solche suicidpatienten auf der intensiv ab und zu.
sie bekommen die gleiche therapie wie andere patienten - beatmung, infusionen, kreislaufunterstüzende medikamente, antibiotika, ernährung.
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#29von namaqool » 7. Dez 2006 13:26

hallo rosste,

bei uns ist das auch so, allerdings bin ich nicht immer 100% von der richtigkeit dessen überzeugt.
Phönix ist ein anderer.
namaqool
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 63
Registriert: 11.2006
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#30von rosste » 8. Dez 2006 00:40

ja, überall werden fehler gemacht. so sind wir.
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

VorherigeNächste

Zurück zu "Experimentelles"



cron