winterzeit

Texte, bei denen das Sprachexperiment im Vordergrund steht (Lyrik und Prosa)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 548

winterzeit

Beitrag#1von Eric Ladeur » 2. Jun 2010 11:50

...Oh, welch ein sehnen
welch ein bangen
und wie einsam nun
sind die Stunden, die
ach so langen

so schön Du bist
so rot, so zart
die Wangen
ist mir doch sol kalt
im Winter dem ach so langen

welch ein sehnen, welch ein bangen
so schön Deine Wangen
so zart, so rot
bist nun endlich tod
hat Er Dich doch eingefangen

Winterzeit nun dann
Dunkelheit fortan
Eric Ladeur
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 16
Registriert: 06.2010
Wohnort: Berlin
Geschlecht: nicht angegeben

Zurück zu "Experimentelles"



cron