DAS KRAKEN-ORAKEL TRÜGT (DIESMAL NICHT?)

Humoristische und satirische Gedichte. Heiteres, Bissiges, Schwarzes ...

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2334

DAS KRAKEN-ORAKEL TRÜGT (DIESMAL NICHT?)

Beitrag#1von Fritz Rainer Polter » 6. Jul 2010 15:57

06.07.2010

DAS KRAKEN-ORAKEL TRÜGT (DIESMAL NICHT?)

(Deutschland - Spanien)



Der Krake Paul hat so entschieden:
Finaleinzug – deutscherseits – wird vermieden.
Zwar schwanke das Spiel lange her und hin,
doch letztlich - der Ball - hinter Neuer, drin!
Jedenfalls öfter als hinter Casillas,
denn Villa und Fabregas machen uns nass.
Was sagt uns das?

Besser, als gegen Holland verlieren!
Die würden uns jahrelang desavourieren,
mit ihren Spielstand-Finger-Gesten,
genau wie die Typen, 74 im Westen,
als sie „2:1“ jedem Urlaubs-Oranje
mit Handzeichen hauten vor die Schranke.
Gibt es noch Hoffnung, was noch verbleibt?
Da, Rettung! 's war auch höchste Zeit:
2008 hat sich Paul geirrt,
er sagte, wir siegen, doch es siegten Madrid
und Städte wie Barcelona
überhaupt ganz Espagnola,
über die deutsche Leidenschaft,
Kurzpass-Spiel über Willenskraft.
Doch Paul, der Krake, ist schon recht alt,
das Blut pulsiere ihm auch nur noch kalt.
Hat sich der Achtarm diesmal geirrt?
War er -statt achtsam-, acht-kant verwirrt?
Wer werden es erst morgen sehen,
wer wird dann schwimmen, untergehen?
Dem Kraken ist es wohl egal,
wer dann, oh Qual,
mit ihm, ganz tief, in der Tinte sitzt,
er lächelt, verschmitzt.


http://2big.at/39m
Zuletzt geändert von Fritz Rainer Polter am 7. Jul 2010 13:56, insgesamt 2-mal geändert.
Fritz Rainer Polter
 

Beitrag#2von Ich bin zwei Öltanks » 6. Jul 2010 20:00

Duhu, FRP, mich verbindet seit Langem eine Haßliebe mit Lyrik, die sich des aktuellen Tagesgeschehens annimmt.
Einerseits macht es natürlich Spaß, nicht nur über Liebeskummer, Krankheit, Tod oder Vergänglichkeit zu dichten, sondern mit Liebe zum Detail ins ebenjene zu gehen, das vermeintlich Belanglose zur Kunstform zu erheben, eine Meinung kreativ zu verpacken, die sonst nur zwischen tausend ähnlich formulierten, wortkargen Allerweltskommentaren unter irgendeinem BILD-Online-Artikel dahinwesen tät.

Andererseits vermisse ich bei solchen Texten häufig und gerade auch im vorliegenden Beispiel die (mehr oder weniger ausgefeilte) Raffinesse des inhaltlich Erdachten, den schöpferischen Funken ... die Idee, um es auf den Punkt bringen zu versuchen.
Außerdem holpern die Reime recht heftig (z.B. Gesten - Westen), ein erkennbares Metrum scheint nicht vorhanden.
Nenn mich Lyriknazi und spuck mir inne Sulcus glutaeus, aber wenn schon Reim und Versform, dann doch bitte aufrichtig um REIH UND GLIED bemüht.

Inhaltlich gehe ich übrigens mit dem Kopffüßer konform.
Gegen Argentinien ein 4:0 zu schaffen, ist sicherlich eine Leistung ... gegen Serbien 0:1 zu unterliegen, ist die größere und verspricht einen tiefen Fall, wenn das Roß am höchsten springt. Oder so ...
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Fritz Rainer Polter » 6. Jul 2010 20:32

tja, ich will kein ÖL in's Feuer schütten,
aber lies es mal laut, die Metrik
stimmt m.E. im Groben und Halben.
Gesten - Westen - geschenkt.
It's just fun und ein Balance-Akt zu
meinem sonstigen Schwer-un-Mut;
soll auch keine Kunst sein und
wandert gleich übermorgen
- so oder so -
in den Wort-Papierkorb meines Schaffens.
Es steuert schon auf die Pointe
Krake - Tinte zu, übrikens.
jetzt aber zu Holland - Uru....

solltest Du es tatsächlich laut lesen,
pass auf, dass Dich kein radikalo-Fan
in den Kopf schiesst...
hätte der Bekloppte aus dem Columbus
in Hannover doch einfach nur ins Cyber-Netz
geschaut, statt loszuballern...
Fritz Rainer Polter
 

Beitrag#4von Der Ohrenschützer » 6. Jul 2010 23:14

Hat hier irgendwer Nazi gesagt? :green_049:

Lieber Fritz, bezüglich Metrik muss ich Doppöl recht geben; die ist vielleicht drin, wechselt aber ständig. Auch wenn man die Gedankenstriche als eigene Silben zählt, wechselt Trochäisches mit Daktylischem. Das laut Lesen hilft nur, um sich (mit Zungenverrenkung) drüberzuschummeln.

Persönlich bin ich ja der Meinung: Sinn vor Struktur. Aber wenn du sagst, die Metrik passt hier, dann kitzelt's mich in den Fingerspitzen. Insofern nix für ungut. :)
Der Ohrenschützer
Benutzeravatar
Der Ohrenschützer
 
Beiträge: 1211
Registriert: 02.2008
Geschlecht: männlich

Beitrag#5von Fritz Rainer Polter » 7. Jul 2010 01:55

nochmal: das ist Satire und sollte zum Lachen sein,
kein Kunstwerk.
Nenn mir ein gereimtes Gedicht, dass nicht
irgendwo ein wenig holpert - na und??
Das ihr die - wesentliche- Stimmigkeit der Metrik nicht erkennt, ist traurig,
aber nicht mein Problem. Die Kommas stehen da
auch nicht etwa für sich oder sinnlos im Raum, sondern zum (über-)lesen.
Mini-Pausen, sozusagen. Noch Fragen?
Schütz Dir die Ohren weiter und erweitere den Schutz auf die Zunge, Junge.
Hört' ich Genöle vom doppelten Öle?
Nix für ungut...
Zuletzt geändert von Fritz Rainer Polter am 7. Jul 2010 02:14, insgesamt 2-mal geändert.
Fritz Rainer Polter
 

Beitrag#6von Melusine » 7. Jul 2010 02:05

Also ich find's okay. Tagesaktuelle Gebrauchslyrik mit kurzem Verfallsdatum, tagebuchmäßig halt... das muss nicht perfekt sein.
Allenfalls könnte der Purist/die Puristin bemäkeln, dass solches überhaupt geschrieben respektive auf einer solch gediegenen, geistig hochstehenden Plattform wie der unsrigen veröffentlicht wird ... :mrgreen:

/edit: Die Metrik ist nicht vorhanden, Fritzi. Daran führt kein Weg vorbei.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von Der Ohrenschützer » 7. Jul 2010 08:47

Fritz Rainer Polter hat geschrieben:Schütz Dir die Ohren weiter und erweitere den Schutz auf die Zunge, Junge.
Entschuldige, wenn ich dir zu nahe trat. War nicht bös gemeint. :oops:
Der Ohrenschützer
Benutzeravatar
Der Ohrenschützer
 
Beiträge: 1211
Registriert: 02.2008
Geschlecht: männlich

Beitrag#8von Fritz Rainer Polter » 7. Jul 2010 10:24

ach wo, wenn es für Euch Mist ist, ist
dies eben so und Euer gutes Recht - es ist nur
das Kraken-Orakel,
dass mich nervös macht, weil es eben diesmal
noch nie trog.

@mel: keine sorge, der Gast, welcher hier
die 68jährigen Auto Nomie und Anna Schie erwartete,
ist ja schon ent-deutscht weg - lange bevor er
hätte mein flaches fußball-zeug lesen können
sollen müssen.
Fritz Rainer Polter
 

Beitrag#9von Der Ohrenschützer » 7. Jul 2010 12:45

Fritz Rainer Polter hat geschrieben:ach wo, wenn es für Euch Mist ist, ist
dies eben so und Euer gutes Recht
Klang vorhin irgendwie anders. Naja, egal.
Ich hab auch nicht die Meinung vertreten, dass der Text Mist sei.

Wir haben bloß offenbar unterschiedliche Begriffsauslegungen zum Thema "Metrik". Wenn du in dem Punkt nicht insistiert hättest, hätte ich gar nichts dazu gesagt (weil's ja auch nicht so wichtig ist bei so einem Text).
Der Ohrenschützer
Benutzeravatar
Der Ohrenschützer
 
Beiträge: 1211
Registriert: 02.2008
Geschlecht: männlich

Beitrag#10von Fritz Rainer Polter » 7. Jul 2010 12:57

der :roll: Alt-68er :idea: Fritz Teufel :evil: ist tot :shocked: .
Teifi, :twisted: er wurde nur :!: 67 :!:
das nenne ich Tragik :!:
:arrow: :!: :arrow:
8)
Fritz Rainer Polter
 

Nächste

Zurück zu "Humor und Satire (L)"



cron