Jetrennt von Tisch und Bett

Humoristische und satirische Gedichte. Heiteres, Bissiges, Schwarzes ...

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1229

Jetrennt von Tisch und Bett

Beitrag#1von Fleur de Sol » 30. Jun 2012 17:52

Heul nich Mädel,
nu is?et zu spät!
Nu hast?de allet hinter dir!

Ick hab? ja gesagt,
det allet mal so kommt.
Größer als icke,
zu dicke Beene
und
ooch nich „die“ Fijur.

Seit dem Sonntach uff?n Sofa,
war?et eh nur bequem,
ärotisch jesehn
meen ick.

Eenmal
wollt? ick Französisch,
beschenkt hab ick se,
und anjefleht,
aber nischt.

I, nee, mach ick nich.
Da ist mir der Appetit verjangen.
Nu sind ma? jetrennt von Tisch und Bett.

Wat nu wird, wer weeß?
Ick werd mir een Konto anschaffen,
een eig`nes Häuschen,
ne? süße Frau, wenn ick eene finde und
und uff alle Fälle
in jepflegtere Kreise verkehr`n.
Fleur de Sol
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Jetrennt von Tisch und Bett

Beitrag#2von Melusine » 30. Jun 2012 23:49

Hallo Fleur de Sol, willkommen im Forum!
Harter Toback. Gefällt mir! - Also jetzt ... der Realismus. Natürlich nicht die Figur deines Lyr.Ich. (Dem würd ich gern mit dem Stiefelabsatz in die Fresse treten.) Auch das Berlinerisch gefällt mir gut. Kanns schwer beurteilen, aber es scheint mir gut getroffen.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Jetrennt von Tisch und Bett

Beitrag#3von Fleur de Sol » 1. Jul 2012 00:28

Danke für's kommentieren und für's lesen sowieso!
PS: Den Stiefeltritt find ick jut. 8-)
Fleur de Sol
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2
Registriert: 06.2012
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Humor und Satire (L)"



cron