Oily love

Humoristische und satirische Gedichte. Heiteres, Bissiges, Schwarzes ...

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2548

Oily love

Beitrag#1von utensil » 4. Mär 2012 15:11

in liebe

Wärest Du
noch immer streng,
wenn Du zusehen könntest,
wie ich mir den Teller dekorierte
mit einem
Samenstrang rechts,
dem anderen links
neben deinen pikant
zubereiteten Hoden?
Hörtest Du dann
die Zwischentöne?
Sähest Du dann
die Nebenfarben?
Röchest Du dann
die Innendüfte?
Schmecktest Du
dann. wie ich,
die Bitternis aus
jedem Kompromiss?



oh, sorry, das scheint zur Gewohnheit zu werden ... sollte natürlich in die Gedichte ... *seufz*
Nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
utensil
 
Beiträge: 187
Registriert: 08.2011
Wohnort: Spreeathen
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#2von Melusine » 4. Mär 2012 17:20

Kein Problem, hab's umgeräumt. Und im Prosabereich ein (P) hinzugefügt, damit das übersichtlicher wird. ;)

Interessantes Gedicht übrigens. Ich hoffe, es wird dem lyrischen Du gefallen ... :eusa_whistle:
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#3von utensil » 4. Mär 2012 17:37

Hi Mel :)
... na, das hoffe ich doch. Es ist prätentiös, hat was von Fickellyrik, heißt ... lässt sich den sexuellen Hintergrund nicht absprechen, ist bodenständig und daher nicht schwer interpretierbar, auch nicht für für geballte Maskulinität. Ein Liebesgedicht eben :typo_102:
Nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
utensil
 
Beiträge: 187
Registriert: 08.2011
Wohnort: Spreeathen
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#4von Ich bin zwei Öltanks » 5. Mär 2012 02:48

Also, wer immer sich da offenbar angesprochen fühlen soll, ich täte ungern in dessen Haut stecken.

Ich meine, da werden die Klöten doch glatt zum Frühstück verspeist. Das is ja ma überhaupt keine aufrichtige Liebeserklärung nich.

Stell dir vor, jemand risse dir den uterus ....

...

hmm ... nein, das wird ja wohl damit nich gemeint sein ...
für einen kurzen Moment dacht ich ... hach, ich komm manchmal auf komische Ideen ... :roll:

jedenfalls hat der Text die optische Form eines Pfifferlings ...

Pilze und Hoden und Frühstück ...

es geht eindeutig um Geschlechtskrankheiten. Also Hygienefreiheit. Also Unterschicht. Also Bildungsferne.

Ergo ... dies ist eine gepfefferte, wenn nicht gar gepfifferlingte Anklageschrift; gegen Hartz und für den platonischen Respekt zwischen den Geschlechtern plädierend!

HA! Jetzt seid ihr baff, wa? Hättet mir nich zugetraut, das zu erkennen, oder?
:eusa_dance:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Oily love

Beitrag#5von Melusine » 5. Mär 2012 04:16

Nur nebenbei .... ich träumte, ich hätte graue Brusthaare. In meinem Traum fiel mir nur auf, dass sie grau waren. Dass ich welche hatte, schien normal zu sein.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#6von Ich bin zwei Öltanks » 5. Mär 2012 04:21

Ich könnte dieses Mysterium aufklären, aber ich ja Gentleman durch und durch ...
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Oily love

Beitrag#7von Melusine » 5. Mär 2012 15:54

Ups, das war das falsche Gedicht. Hier steht ja gar nix von Sackhaaren. Und ich glaube, mit der äußeren Form ist kein Pilz gemeint, sondern ein Phallus. Zugegeben, er sieht etwas seltsam aus. Phimose?

Und was das hier betrifft:
Ich bin zwei Öltanks hat geschrieben:Ich meine, da werden die Klöten doch glatt zum Frühstück verspeist. Das is ja ma überhaupt keine aufrichtige Liebeserklärung nich.

Stimmt ja gar nicht. Kennst du keinen Konjunktiv?

utensil hat geschrieben:... nicht schwer interpretierbar ...

Anscheinend doch. Bodenständige Lyrik steht im Indikativ. :mrgreen:

Meine Interpretation: zwei Doms haben verbalen SM-Sex.
Wie ich darauf komme? Na, das lyrische Du wäre ja nicht "streng", wenn es ein Sub wäre. Aber vielleicht findet es die Vorstellung, vom lyrischen Ich dominiert zu werden, ja trotzdem aufregend ... und somit ist es tatsächlich ein waschechtes Liebesgedicht. :P
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#8von Ich bin zwei Öltanks » 5. Mär 2012 16:07

Stimmt ja gar nicht. Kennst du keinen Konjunktiv?


Doch, DOCH, WOHHHL!
Ein Beispiel: Würdest du wissen, was du tust, tätest du beim Kommentieren wohl kaum die Fäden verwechseln. :eusa_snooty:


zwei Doms haben verbalen SM-Sex.


HA! Und DUUUU willst anderen die deutsche Sprache näher bringen? Tun?

Die Mehrzahl von Dom ist DOME! Und die können gar nicht verbal interagieren, dafür stehen die nämlich viel zu weit auseinander! :eusa_snooty: :eusa_snooty:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Oily love

Beitrag#9von Melusine » 5. Mär 2012 16:27

Das war ja Absicht. Ein threadübergreifender Witz sozusagen.

Und dass bei Domen was steht, bestreite ich ja gar nicht. Man(n) könnte sogar glatt sagen, das Christentum sei eine sehr phallisch geprägte Religion.
Sag bloß, dir ist die BDSM-Diktion nicht geläufig? Wo du doch so dominant bist ...
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Oily love

Beitrag#10von Ich bin zwei Öltanks » 5. Mär 2012 16:42

Ich besitze kein Smartphone und bin weder bei Twitter noch bei Facebook aktiv. Eure neumodischen Angeberkürzel sagen mir nix. UND DA BIN ICH STOLZ DRAUF!

Was das alles mit Dominanz zu tun haben soll .... und warum ausgerechnet ICH immer als dominant wahrgenommen werde ...
is mir schleierhaft.

Ich hab bisher jeden User mit Liebe und Respekt behandelt, bin sogar stehts darum bemüht, für jede(n) einzelne(n) nen Kosenamen zu etabliern, ich lese JEDES hg-Gedicht und kann sogar charmante Komplimente machen bisweilen.


Son Phallus paßt übrigens wirklich besser zum Textbild als ein Pfifferling. Und zwar sowohl optisch als auch schnüffelsiziös.
>>>Gucksdu hier<<<

Egal, Pilz is Pilz. Die Geschlechtskrankheiten bleiben unangefochtene Interpretationsansatzfavoriten.

Muß jetzt nur noch rausfinden, wie die twitternden Dome ins Bild passen ...
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "Humor und Satire (L)"



cron