Ahnung

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 641

Ahnung

Beitrag#1von Sarina » 16. Feb 2008 04:35

Ahnung
______

Noch hat die Göttin des Winters
die Macht
noch füllt ihr eisiger Atem
die Nacht
noch zwingt sie Menschen in
wärmende Räume
und bleiche Monde in
frierende Bäume.

Doch ihre Schwester lächelt
schon weise
winzige Blättchen schickt sie
auf die Reise
dort wo die Wiese geschützt ist
vom Wind
gebiert sie dem Frühling
ein erstes Kind

Und unter Mittag
am südlichen Hang
wärmt eine Sonne schon
stundenlang
öffne ich Fenster und Sinne
und Poren
nichts hat mein Herz
von der Sehnsucht verloren
Sarina
 
Beiträge: 123
Registriert: 01.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Ich bin zwei Öltanks » 21. Feb 2008 23:33

Göttin des Winters... is das nich Demeter, die alte Bumsnudel?

Wohl eher weniger...... die Griechen hatten gar keinen Winter, oder? Gibt es eine Göttin für alles das wo nix für da is? Die Göttin des Pausenfüllers? Heilige Hepatitis, Batman, ich glaube, Mr. Freeze ihm sein Pudel hat Gefrierbrand!


Keine Ahnung, warum mich die Wintergöttin stört. Eisköniginnen kenn ich.
Shiva steht für Eis, Ifrit für Feuer. Is natürlich Quatsch, aber halt unnatürlicher. Ohnehin steh ich mehr auf Bahamut.


Dein Text, verehrte Sarina, tangiert mich pensionär. Er ist spannend wie der Wetterbericht vom 13. März 1976, poetisch und emotional berührend wie die hundertste Wiederholung eines Filmes, den man schon beim ersten Ansehen nur mäßig interessant fand.

Aber ich habs auch nich so mit Klimaromantik.
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Melusine » 22. Feb 2008 01:13

Oh je. Am 13. März 1976 warst du noch nicht mal geplant. Stimmt's oder hab ich recht? Ich glaub es könnte 1976 gewesen sein, als der Winter gar kein Winter war. Vielleicht 77, weiß nicht mehr. Was weiß denn so junges Gemüse wie du vom Wetter und dessen Einfluss auf das empfindsame weibliche Gemüt? Schweig still, wenn weise Weiber wichten! Mir gefällt die "Göttin des Winters". :typo_045:
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von Ich bin zwei Öltanks » 23. Feb 2008 08:41

Mir gefällt die "Göttin des Winters".



Püh, du kennst sie doch kaum....
:evil:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Sarina » 12. Mär 2008 00:30

...und ob...ölgetankter...mel und die göttin des winters hatten
schon immer eine gute beziehung...stimmts, mel :lol:

...und außerdem, du klugsch...hier in den alpen ist das
wetter spannender als es deine krimis im schrank sind :)

...hier blühen grade die kamelien, während du sicher noch
vor ein paar tagen mit der trommel um den christbaum gelaufen bist

tanti saluti sarina
Sarina
 
Beiträge: 123
Registriert: 01.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von t.a.j. » 24. Apr 2008 09:14

Klingt gut und macht glücklich. Dankeschön.
:.:: http://gedichtblog.de ::.:
Das Bild hat mit dem Abgebildeten die logische Form der Abbildung gemein.
.[Das Gedicht ist das logische Bild des Gedichteten]
t.a.j.
 
Beiträge: 184
Registriert: 04.2008
Geschlecht: nicht angegeben

Dankeschön t. a. j.

Beitrag#7von Sarina » 24. Apr 2008 09:25

...das ist auch das Anliegen meiner Gedichte,
denn ich bin hier auch glücklich ... :-P

liebe Grüße Sarina
Sarina
 
Beiträge: 123
Registriert: 01.2007
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron