Blaue Stunde

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1893

Beitrag#21von Sarina » 17. Mai 2009 03:34

na, ihr lieben, nun danke ich euch ja allen recht schön.

..und ... wir haben eine nervensäge weniger, das ist doch auch schon mal was :mrgreen:

um ehrlich zu sein, ich habe das gefühl jetzt auch, es ist ein bisschen dünn, mein gedicht
und hört sich auch etwas zu banal an ... mist ...das kann ich viel besser, also ehrlich, da
muss ich noch mal ran.

und was die nasenfrau angeht - da stehe ich voll hinter melusine.

wenn mich jemand so blöd von der seite anmacht, geb ich mir auch keine mühe mit ner
antwort, geschweige denn was zu hinterfragen. und wieso muss ich meinen literarischen
klempnerkasten aufmachen, nur um so`n verschraubten kommentar zu verstehen

also ehrlich ...

wer was zu sagen hat, soll die klappe aufmachen und was konkretes rauslassen.
damit hab ich kein problem. aber ob sich jemand gruselt oder nicht, das geht mir am arsch
vorbei.

wieso muss ich mich beleidigen lassen?
steht über meinem gedicht, an dingsdabumsda zum ärgern gedacht?

also bitte -

was ich gemeint habe ist bei weitem nicht so banal, wie ichs ausgedrückt hab,
aber es klingt wie`n klischee, scheisse ... hier wissen die leute alle, was ich meine,
im sonnigen süden ... aber das ist kein massstab, naja, jedenfalls ... grazie mille ...
ick bin am denken :roll:

liebe grüsse sarina
Sarina
 
Beiträge: 123
Registriert: 01.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron