der schrei durch die fjorde

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1192

der schrei durch die fjorde

Beitrag#1von rosste » 25. Aug 2007 13:24

wind hebt salztropfen
meterweise
bäche schütten regenwasser
die gleiche landschaft
tausendtag

mein boot treibt
ohne motor
die küste ist ein rettungsring
aus steinen

habe hundert blinker
verloren im meer
der grund trägt still

und sonne kommt
die wolken wollen weichen
ich schrei
und berge lächeln
wartet nur
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#2von brigitte.m » 25. Aug 2007 14:07

also ich glaube in so ein boot bekommst du mich nicht :-D

angelst du mit blinker oder pilker?

lg brigitte
Schreiben - ist schriftliches Denken.
(brigitte.m)
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#3von rosste » 25. Aug 2007 21:10

hallo brigitte,
brauchst keine angst zu haben. das boot ist sicher, hat doppelte wände, kann nicht untergehen und dann haben wir ja schwimmwesten mit :-)
ich angle mit blinkern, pilkern und auch gummiwürmern.

lg
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#4von Sarina » 25. Aug 2007 22:09

,,,aber ich sehe und fühle die fjorde nicht ... warum?
Sarina
 
Beiträge: 123
Registriert: 01.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von rosste » 26. Aug 2007 12:56

hallo sarina,

du schreibst: ,,,aber ich sehe und fühle die fjorde nicht ... warum?"" - sowas hat meist mehrere gründe :-)
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#6von Minouche » 29. Aug 2007 22:19

In so einem Boot saß ich einmal.

Rosste, für jemanden, der das kennt, erschließt sich das sofort.

Für jemandem, der die Eigenarten Norwegens und der Landschaft, speziell der Fjorde, nicht kennt, ist es schwer einsehbar.

Ich kann es nur aus meiner individuellen Sicht interpretieren:
Wunderschön. Das ist es.

Liebe Grüße,
Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#7von Minouche » 29. Aug 2007 22:23

P.S. rosste: soso, du gehst also auch mit der Pilkleine auf Makrelen-Lüer- und-Sej-Jagd.

Lächelnd,
Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von rosste » 29. Aug 2007 22:38

danke minouche,
habe heute übrigens einen lyr und einen lange gefangen, von land. jetzt gibts fischsuppe.

lg
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#9von Minouche » 29. Aug 2007 22:42

weisst du was, rosste? Ich mache jetzt was. Ich öle da schon eine Zeitlang mit herum. Mag sein, dass du mich inspirierst mit diesen Bildern, die mich nicht in Ruhe lassen wollen. Gut. Zeit, zu schreiben über Norwegen. Ich werde mich bemühen, es gut zu machen. Jej er nu bader. Jej elsker dej. (Das habe ich völlig falsch geschrieben und es ist ein Sprichwort! Eine Hommage.) Du bringst mir so schöne Erinnerung zurück. Na, dann.

Liebe Grüße,
Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#10von Minouche » 29. Aug 2007 22:44

aber bitte ohne die Augen!!!

Die habe ich in der Suppe kullern sehen....
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Nächste

Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron