Lösungsorientiert

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 592

Lösungsorientiert

Beitrag#1von utensil » 25. Aug 2011 19:20

Wie
der
größere
von diesen
klaren Tropfen, die
aus dem Wasserhahn
hängend entweichen wollen
aus der zähen Adhäsion
spüre ich nun endlich
meiner fälligen
Ablösung
nach
------------
Um
der
Freiheit
w i l l e n
stampfe ich
s o l a n g e
auf der Stelle
bis langsam unser
Stelldichein sich zur Stille hin
ausweitet, mich und meinen Weg
nicht weiter verstellt, sondern
die Stelle, abgestillt, den
jetzt ausgetretenen
Wundgrund
freigibt
Nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
utensil
 
Beiträge: 187
Registriert: 08.2011
Wohnort: Spreeathen
Geschlecht: weiblich

Re: Lösungsorientiert

Beitrag#2von Melusine » 25. Aug 2011 22:14

Bisschen geschummelt (die beiden gesperrten Zeilen - dafür gibt's m. E. inhaltlich keinen Grund) - aber schön! Eigentlich fast perfekt ...
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron