REGIE? THEATER!

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 278

REGIE? THEATER!

Beitrag#1von Fritz Rainer Polter » 14. Apr 2010 12:43

14.04.2010

REGIE? THEATER!


Ihr tauben Meister sagt mir an:
Was, wenn ein jeder Dirigent
Noten mischt und tilgt,
schlecht-dünkend, wie ihr
Regie spielt, wähnend,
Wagner wäre Versuch
und nur ein Feld?
Oh schreckliche Einfalt!
Wie weit muß ich geh'n
um Wagner zu sehen
– nicht euer ödes Psychogramm?

Bei läufigem Schwachsinn Bayreuths.
Schlingen-Süff allenthalben.
Kupferne Psychose.
Walküren im Fahrstuhl, Idioten am Barstuhl.
Alles geht in die Hose.
Doch Wagner will ich, nicht euren Mist.

Vandalierendes Ballett Valencia.
Padrissas Tänzer nehmen den Rest.
Fuerta del Graus.
Mime singt Siegfried an die Wand.
Wagner will ich! Nicht euren Mist.

Stümpernder Stumpfsinn Stuttgarts.
Stupider Stuss. Unsäglicher Unsinn.
Da geht noch was; nur munter drauflos:
Sieglinde zur Klofrau; Konwitchnys Kloake.
Siegfried als Trottel. Vier Spinner auf Stühlen,
die Regie in den Mühlen der Persiflage.
Doch Wagner will ich, nicht euren Mist.

Weimarer wirrende Wüste.
Öde, selbstbejubelte Spröde.
Blöde Kargheit ohne Verstand.
Wühlen im Nichts neben allen Stühlen.
Doch Wagner will ich, nicht euren Mist.

Gebt mir Schwäne, Helme, Rosse.
Schlimmer als eure entstellende Gosse
kann dies doch nicht sein.
Diese tumbe Täuschung ohne Trost.
Wagner will ich! Nicht euren Mist!

Einmal nur!
Offenbar
zuviel
für eiteles Spiel
in Versager-Regie.
Die MET ist vorbei; und es fehlt mir das Geld.
Wo, sagt an, in der Welt, spielt man adäquat
Wagners Geistes-Saat?
In Deutschland nicht.
Den zu Tode erbricht
sich hier die Regie das Theater.
Ach Siegfried, schlag diesen müßigen Tand
mit dem Schwert an die Wand.
Dort im Drachenland.



Copyright © 2010 by Fritz Rainer Polter
Fritz Rainer Polter
 

Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron