Sprechblasen

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1662

Sprechblasen

Beitrag#1von utensil » 28. Aug 2011 13:23

sprechblasen


mit unseren knickerbockern
kabbeln wir wie toll -
kühn in unserem sprachflussbett

schäumen uns auf,
bestaunen unsere silben-
reiher, die bei jedem flug-
ansatz bis zur betäubung
das drahtgitter anstoßen

komm, warten wir
auf helios'
goldregen der unsere
offenen münder stopft
bis wir uns da wahrnehmen
wo worte in unnot versickern.
Zuletzt geändert von utensil am 4. Sep 2011 16:45, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
utensil
 
Beiträge: 187
Registriert: 08.2011
Wohnort: Spreeathen
Geschlecht: weiblich

Re: Srechblasen

Beitrag#2von bonanzamargot » 28. Aug 2011 13:46

kabbeln oder krabbeln?

"goldregen der unsere
offenen münder stopft
bis wir uns da wahrnehmen
wo worte in unnot versickern."
ups.
das ist zu hoch für mich.
bonanzamargot
 

Re: Srechblasen

Beitrag#3von Melusine » 4. Sep 2011 03:12

Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Srechblasen

Beitrag#4von utensil » 4. Sep 2011 16:35

Hallo Ihr :)
danke für die Kommis. @Bon-anza-margot: Ja, kabbeln, nicht krabbeln *lach* Kabbeln ist ein spielerisches Streiten.
@ Melusine: Huch! Wer is'n dette? Nie gehört oder gesehen ... Jemand, der hier unter Pseudonym postet?
(gegen 'Kitsch' verwahr ich mich aber *lach*)
Es grüßt Euch
U
Nichts ist weniger ergründbar als die Komplexität und der Facettenreichtum zwischenmenschlicher Beziehungen, und seien es Liebesbeziehungen.
utensil
 
Beiträge: 187
Registriert: 08.2011
Wohnort: Spreeathen
Geschlecht: weiblich

Re: Sprechblasen

Beitrag#5von Melusine » 4. Sep 2011 17:46

Das ist ein Twitter-Kontakt von mir. Nö, hier schreibt er nicht - aber er liest offenbar mit. :-) Oder er hat unseren Feed abonniert, den ich übrigens händisch befülle.

Mich freut sein Kommentar jedenfalls - weil er zeigt, dass "Netzwerken" wirklich was bringt. Und ich dachte mir, ich stell den Link einfach mal unkommentiert rein.

Immerhin fand Stefan dein Gedicht ja vorstellenswert, es scheint ihm also doch gut gefallen zu haben, auch wenn er sich nicht ganz sicher ist, ob er es nicht ansatzweise kitschig findet. Ich kenne ihn übrigens nicht näher, ist bislang einfach nur ein ganz unverbindlicher Gemeinsame-Interessen-Kontakt. Er scheint sich jedenfalls ziemlich intensiv mit Lyrik auseinanderzusetzen. (Im Gegensatz zu mir, ich schreib bloß gelegentlich selber welche.)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Sprechblasen

Beitrag#6von hg » 15. Jan 2012 14:04

Ich habe in letzter Zeit selten sowas Gutes gelesen. Ich lese Dein Gedicht immer wieder, bekommen nie genug.
hg
 
Beiträge: 327
Registriert: 01.2011
Wohnort: Bachs CH
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron