es wahr einmal

Reime, freie Verse, "moderne" Lyrik (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 705

es wahr einmal

Beitrag#1von Melusine » 20. Jul 2010 13:16

es wahr einmal


als er gelogen
es sagte da nick
ten die im glas
haus wohl
wollend und
ihre heiligen
scheine strahlten

als er wahr
es sagte da schrie
en die im glas
haus frech
heit und
es sei gelogen

zu spät er
kannt dass das glas
haus kunst
stoff nur

und steine flogen




Gerade ausgegraben (das Gedicht stammt aus 2006) und überarbeitet. Damals kriegte ich die Kurve nicht so recht.
Ist es jetzt fertig? Bin mir immer noch nicht ganz sicher.
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#2von Ich bin zwei Öltanks » 21. Jul 2010 16:40

So richtig fertig sind Texte, die einem wat bedeuten, niemals so wirklich.

Mir als emotional Unbeteiligtem fehlt das (Hilfs-)Verb in Strophe 3, der Schluß macht einen insgesamt unrunden Eindruck.
Schlüsse sind schwierig. Pointen. Die ganze (Ver-)Dichterei wär viel einfacher ohne Pointen. Aber ohne Pointen isses ja keine Kunst mehr.
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#3von Melusine » 21. Jul 2010 17:25

Jaja, der Schluss. Schlüsse sind so eine Sache.

Die dritte Strophe ist eine sog. Ellipse - http://de.wikipedia.org/wiki/Ellipse_%28Sprache%29, d.h. die Auslassung ist Absicht. Ich finde "dass das Glashaus nur aus Kunststoff war" zu schwerfällig. Aber mag sein, dass es durch die starke Verkürzung manieriert wirkt.


Die Pointe kommt offenbar nicht rüber. Blöd.

Gemeint ist: Der Wahres-Sager hat sich drauf verlassen, dass die im Glashaus nicht mit Steinen werfen werden. Oder so.
Aber wenn man's erst erklären muss, dann funktioniert das nicht.
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von Ich bin zwei Öltanks » 21. Jul 2010 18:41

Der Wahres-Sager hat sich drauf verlassen, dass die im Glashaus nicht mit Steinen werfen werden.


:eusa_think:

Wenn das Glas eigentlich Kunststoff ist, fliegen die Steine doch überhaupt nicht durch. Die prallen höchstens zurück ... wenn man fest genug wirft. Ok, es könnte auch eine Kunststoff-Plane gemeint sein; die würde dann aber auch nicht reißen, höchstens in ihrer Gesamtheit aus der Halterung. Dafür bräuchte es ordentlich große Steine, viel Wucht und mangelnde Befestigung ... also eher wie im Bierzelt. Die sitzen also nicht im Glashaus, sondern im Plastikzelt. Oder ...

... ich gebs zu, ich verstehs nich ganz. Warum muß der Wahr-Sager denn Vertrauen darauf haben, nicht mit Steinen beworfen zu werden? Die, die da im Glashaus sitzen, sind ja offenbar keine Wahr-Sager ... müßten sie aber sein, denn wer sprichwörtlich im Glashaus sitzt, befindet sich in derselben Situation wie der andere draußen ... was natürlich nicht zutrifft, aber so ist das Sprichwort eben gemeint. Im Sprichwort an sich ist auch keine zweite Partei zu Vergleichszwecken vorgesehen, es besagt nur, daß es doof ist, im Glashaus mit Steinen zu werfen, weil dann ja alles kaputt geht. Plastik geht nich kaputt, verrottet auch nicht. Plastik ist echt keine gute Pointe ... auch wenn ich mich mittlerweile dermaßen selbst verwirrt hab, dat mir gar nich mehr klar is, was du eigentlich sagen willst ...

aber ok, aufs Hilfsverb kann ich verzichten. :ai_aqua_005:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#5von Melusine » 21. Jul 2010 18:56

Scheiße. Wusste ich's doch, dass da ein logischer Fehler drin ist. Und jetzt?

Ohne die Steinewerferei macht doch das ganze Ding keinen Sinn. Irgenendeine Idee, wie's trotzdem noch zu retten wär?

[schild=12 fontcolor=000000 shadowcolor=C0C0C0 shieldshadow=1]FRUST!!![/schild]


/edit:
Ach so, vergessen:
Warum muß der Wahr-Sager denn Vertrauen darauf haben, nicht mit Steinen beworfen zu werden?


Na weil ... er sagt die Wahrheit, rechnet aber nicht damit, dafür gesteinigt zu werden.
Alles klar?
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Lyrik allgemein"



cron