Ansichtskacheln

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 896

Ansichtskacheln

Beitrag#1von nachtlichter » 24. Mär 2010 19:52

„Wozu bin ich denn verheiratet“, sagte er
und nahm sich das, was ihm seiner Meinung nach zustand.
‚Gib mir meinen Schlaf zurück’…träumt es sie noch Jahre später.

„Nein, eine andere kriegt dich nicht“
sagte sie eines versöhnlichen Abschieds
Bums!
beschwert sie sich in der Pathologie.


[rv 24. März 2010]
Auch Motten schmettern links ^^
Benutzeravatar
nachtlichter
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.2006
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich

Beitrag#2von Gast » 24. Mär 2010 20:52

wenn du das sagt
solltest du
mmn
was sagen
also sag lieber nicht das

und nahm sich - was ihm seiner Meinung nach zustand.


:arrow:
Gast
 

Beitrag#3von nachtlichter » 24. Mär 2010 22:47

:arrow: versteh ich nicht...?
Auch Motten schmettern links ^^
Benutzeravatar
nachtlichter
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.2006
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich

Beitrag#4von Gast » 24. Mär 2010 23:09

macht nichts :wink:
Gast
 

Beitrag#5von nachtlichter » 24. Mär 2010 23:11

bitte - lass es mich verstehen :arrow:
Auch Motten schmettern links ^^
Benutzeravatar
nachtlichter
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.2006
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich

Beitrag#6von Gast » 25. Mär 2010 07:48

sry
ich hatte mich in das Das verrannt und nehme es zurück
moin :wink:
Gast
 


Zurück zu "Prosagedichte"



cron