bei, bei

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1436

Beitrag#11von nachtlichter » 18. Jan 2009 20:19

Kochste die sonst in Zuckerbrühe?

Seltsame Gepflogenheiten da oben im Norden.
Vielleicht liegt es auch an der langen Dunkelheit im Winter.
Die Nordlichter sehen gar nicht, zu welchem Gefäß sie beim Kochen greifen.

:green_101:
Auch Motten schmettern links ^^
Benutzeravatar
nachtlichter
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.2006
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich

Beitrag#12von rosste » 18. Jan 2009 20:35

zuckerwasser werd ich auch mal probieren...
mit salzwasser meinte ich fjordwasser - da koche ich manchmal mein krabben drin: da schmecken sie leckerlich: nicht zu viel, nicht zu wenig salz
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Beitrag#13von nachtlichter » 18. Jan 2009 20:53

Auf den 1. Blick verstand ich dich auch so, aber dann vielen mir die langen dunklen Abende kurz vor dem Norpdol ein und so änderte ich meine Verstandsrichtung hinterrücks.

Sich auf meinem Teller tummelnde leckerliche Fjordwasserkrabben täte ich in diesem hungrigen Moment keinesfalls kostverachten.
Auch Motten schmettern links ^^
Benutzeravatar
nachtlichter
 
Beiträge: 746
Registriert: 11.2006
Wohnort: Frankfurt am Main
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Prosagedichte"



cron