Das Ding

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1905

Beitrag#11von Melusine » 16. Feb 2007 02:11

Seufz, die Figur ist leider nicht aus diesem Laden, die hab ich schon ganz lang. Meine Mutter bekam sie von einer Freundin, die sie immer vor ihrer Schwiegermutter verstecken musste :p. (Das ist ausnahmsweise mal nicht erfunden, sondern eine wahre Geschichte.)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#12von kata » 16. Feb 2007 03:14

wenn ich sie hätte, würde ich sie gegen diebstahl irgendwo in der wohnung einbetonieren ...
nur das untere teil ...
gott, bin ich gut gelaunt

pass gut auf die figur auf (die nächte sind unberechenbar)
kata
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 187
Registriert: 11.2006
Wohnort: düsseldorf
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#13von Gast » 16. Feb 2007 04:05

frauen unter sich
[animus schmunzelt]
lg
Gast
 

Beitrag#14von Frank P. » 19. Jun 2007 22:15

Hallo Melusine,

hat mir das gefallen! Ich könnte es immer wieder lesen.
Es grenzt schon an Surrealismus, wenn die eigentlich doch
klare Bedeutung nicht wäre.
Nur eins würde mich noch interessieren:
Gibt es in dem Kaufhaus auch das Gegenstück?
Ich meine dieses Ding, das aussieht
wie ein geöffnetes Täschchen?
Ist auch rot.

Und bitte nicht beißen!

Frank
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#15von Melusine » 20. Jun 2007 17:08

Grins.
Danke, Frank! Freut mich, dass du es gern gelesen hast.
Find's ganz lustig, was die Bedeutung betrifft - in einem anderen Forum kam niemand dahinter, ich hab's dort auch nicht erklärt ... ;)

Das, was du meinst, erinnert mich an ein Buchcover, auf dem ein angeschnittener Pfirsich dargestellt ist. Wie Zefira mal wo (zu vorliegendem Gedicht) schrieb: Wirkt irgendwie unanständig, ohne dass man so recht weiß, warum ;)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#16von Zefira » 21. Jun 2007 00:42

Ich finde das mit der Kapuze so süß.

Und ehrlich: wenn ich dieses Gedicht lese (und ich lese es immer wieder), sehe ich eine Person vor mir, die dieses Ding ganz ratlos in der Hand hält und sich fragt, was ist das denn bloß für ein Ding??

:mrgreen: Zefira
______________
Wir dürfen also keinem verraten, was niemand weiß. (Donnie Darko)
Schmollfisch
Benutzeravatar
Zefira
 
Beiträge: 387
Registriert: 11.2006
Wohnort: Hessen, am Rhönrand
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#17von Melusine » 21. Jun 2007 00:46

Laaach... da hab ich dann wohl ganz unbewusst meine kindliche Naivität geoutet, die bei aller Abgeklärtheit immer noch in mir drinsteckt. Macht nix.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Gegenstück....

Beitrag#18von Minouche » 21. Jun 2007 18:52

Liebe Melusine,

ein assoziativer Text...muss ich sagen und grinse still in mich hinein dabei...der hat mir sehr gut gefallen! Und Frank, ich finde, gerade, was die Kunst
anbelangt, werden die "Dinger" sowie die dazugehörige und die, wie
ich finde, sehr ansprechende Anatomie, viel zu selten berücksichtigt....es gibt jede Menge abgebildete, besungene und beschriebene "Handtäschchen", Muscheln, Aprikosen etc. etc. pp.
(denke an Courbet dabei und ungezählte Andere und meine ewige
Suche nach einem schönen Bild von dem Ding plus Träger, die
bislang nicht von Erfolg gekrönt war). Vielleicht sollte ich es einmal im Kaufhaus der Merkwürdigkeiten versuchen.

Und darum ein aufrichtiges Kompliment zu dem mutigen (und schönen) Text und offener Neid, was den Pan angeht, der übrigens zu meinen
griechischen Lieblingsgöttern zählt.

Liebe Grüße,
Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Prosagedichte"



cron