frühstück im paralleluniversum

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 706

frühstück im paralleluniversum

Beitrag#1von monehartman » 8. Jun 2011 08:07

früh ganz früh der tag noch
grau & vögel singen einen
traum von heiterem leicht
befreien das hirn aus dem
stickicht wiederkehrender idiotismen
frisch so frisch ein wind geht ins zimmer
& ein lauter lastkraftwagen erstickt
in der frühsüssen zwitscherei
während irgendwo in wäldern
wölfe mein herzblut
in den himmel heulen
fängt mich ein gedanke
an dich, der schliesst mir die augen
& schickt mich mit lächeln
in ein schönes paralleluniversum
monehartman
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2010
Wohnort: nrw
Geschlecht: weiblich

Re: frühstück im paralleluniversum

Beitrag#2von bonanzamargot » 9. Jun 2011 16:23

ja, ohne solche paralleluniversen wären wir aufgeschmissen, mone.
bonanzamargot
 

Re: frühstück im paralleluniversum

Beitrag#3von monehartman » 9. Jun 2011 22:15

das denk ich auch, auf jeden fall.
monehartman
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2010
Wohnort: nrw
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Prosagedichte"



cron