Marburg Blindenstadt

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1969

Marburg Blindenstadt

Beitrag#1von Frank P. » 7. Dez 2007 15:38

Marburg Blindenstadt


Mit tappenden Geräuschen
auf dem Asphalt
tasten sich die Blinden
an Stöcken durch
die nebelnasse Nacht.

Gestern
habe ich hier gelesen
und meine Gedichte
in leere Köpfe gesprochen,
hatte wie immer
nicht viel zu sagen,
außer,
dass wir alle
solche Stöcke bräuchten,
und sie habens mir geglaubt.
Ich sah das Funkeln in ihren Augen.
In diesem Moment
konnte ich sehen
und sie auch, ein Augenblick,
bevor wir wieder im Dunklen
versanken und in Diskussionen
mit anderen Dichtern strandeten.

Einer behauptete,
wir seien völlig anders
als alle Dichter vor uns,
mit unserem Wissen
und der Freiheit unserer Kunst.
„Als Menschen aus dem
16. Jahrhundert über Gott sprachen,
und wenn wir heute
über den Begriff Gott reden,
das sind völlig verschiedene Dinge.
Und deshalb will ich neues schaffen.
Ich meine, Liebesgedichte
kann jeder schreiben.
Ich will mehr, uns steht
alles offen!“

Das sagte er,
und ich konnte nicht erkennen,
ob die Begeisterung,
mit der er sprach,
Verzweiflung oder Freude war.

„Ich kann keinen Unterschied erkennen,
zwischen einem Höhlenmaler in der Steinzeit
und mir,“ entgegnete ich,
und sah wieder die Blinden,
die sich sicher durch die
kurvenreiche Stadt bewegten.
„Es sind doch immer dieselben Themen,
dieselben Bedürfnisse, die uns prägen:
Atmen, Essen, Fortpflanzung
und das Wissen um den Tod.
Diesen Zwängen sind wir unterworfen.
Davon handelt Kunst.“

Tapp tapp, die Stöcke
tasten von links nach rechts,
erstaunt, wie sein Blick
und seine Antwort:
„Da hängst du ja einer sehr
vulgär-materialistischen Weltsicht an.“
Ich nickte stumm,
zu blind, zu alt
für Illusionen
und lachte in mich hinein
und wollte lesen.
Nur das zählt.

Da steht man dann,
gestützt auf Krücken.
Meine sind aus Papier.
Was habt ihr?
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Ich bin zwei Öltanks » 8. Dez 2007 23:56

Dein Gedicht ist... lang.

Ziemlich lang.




Mann, is das lang.





Ich les es nochmal, wenn ich keine Rockmusik aufn Ohrn hab.
Später.



Oder gibts das vielleicht auch als Film? :eusa_shifty:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

kicher....

Beitrag#3von Frank P. » 9. Dez 2007 02:32

Liebe Öltanks,

echt? Das findest du lang? Du hättest mal an meiner Stelle
sein sollen, als der Typ mit mir diskutiert hat...
In echt war das noch viel länger! Kannst du mir glauben!

Vielleicht liegts auch an der Musik. Was hast du denn dabei gehört?

Ganz kurzer lieber Gruß

Frank
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Ich bin zwei Öltanks » 9. Dez 2007 05:17

Erst waren es die Ärzte... ich kann mich diesem "JUNGE" nicht entziehen.
Ich weiß... SEUCHE SEUCHE SEUCHE.

:-?

Dann versuchte ich, mit WEIRD AL auszugleichen, was CREED meiner armen zerbrechlichen Seele anzutun im Begriff war. Aber letztlich bin ich bei AKIRA YAMAOKA hängen geblieben... daher bin ich auch so tierisch depressiv gewesen gegen NULLZWEIHUNDERT.
Dann kam die Katze. Ich liebe es, sie zu den Klängen von BUCKS FIZZ durch die Luft zu wirbeln. Ob sie es auch mag, kann ich nich sagen. Is aber egal was ihr gefällt, ICH bin hier der HOMO! Sapiens.....

Jedenfalls brachte mich das besser drauf. Dann machte ich mir einen Ofenkäse warm. Mit Gartenkräutern. Sicherlich gibt es bessere, aber "Chilli" war ausverkauft und "Knoblauch" stinkt immer so nach Fisch.
War lecker. Danach.....

...
ich spamme gerade, nicht wahr? Schreibt man das mit Doppel-Em?
Ist es nicht auch Spam, nach der Schreibweise von "SPAMMEN" zu fragen?

Himmel hilf.... Zurück zum Gedicht.


...

Schade, im Moment höre ich "FURY OF THE STORM", dabei kann ich mich schlecht konzentrieren. Aber der Text is immernoch lang, soviel ist sicher.

Ein Andermal vielleicht.....




:typo_020:
Benutzeravatar
Ich bin zwei Öltanks
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 2482
Registriert: 11.2007
Geschlecht: nicht angegeben

???

Beitrag#5von Frank P. » 9. Dez 2007 15:40

Bucks Fizz???
Gabs die nicht in den gruseligen Achtzigern?
Ich erinnere mich vage an zwei Mädchen in kurzen Röcken...

Hör doch mal Turbonegro! Dann geht das mit dem Lesen auch schneller!

Und ja, spammen schreibt man mit zwei m. Aber das was du machst,
ist kein spammen, denn du willst mir ja nicht irgendwas verkaufen
wie Penispumpen, Viagra oder ein I-Phone.

Bucks Fizz...Ich bin echt geplättet...

Frank

P.S.: Das Beste gegen Depressionen ist, in der Literarchie Kommentare
lesen und beantworten. Das hilft immer!
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#6von Melusine » 9. Dez 2007 17:38

Hmm. Ich schleich da so rum um dieses Gedicht. Gefällt mir. Ein intelligenter Kommentar fiele mir nicht dazu ein, aber ich denke, ich versteh's.

// offtopic:
Hehe. Mir scheint, 2Ö hat auch so seine Erfahrungen mit Foren, in denen striktes Plauderverbot herrscht ;).

Mir hat mal die Admine eines großen grünen Forums vorgeworfen, ich sei an allen Threads beteiligt, die wegen Plauderei verschoben werden "müssen". Ich wurde sogar in einer beispielhaften Aufzählung von Plauderkommentaren verewigt. Mit der Zeit fand ich heraus, dass es eine gute Gegenstrategie gibt, etwa so:

Frank P. hat geschrieben:Mit tappenden Geräuschen
auf dem Asphalt

Interessante Tonverdichtung. Erinnert mich an die "Einstürzenden Neubauten". Die hörte ich mal vor knapp zwanzig Jahren bei einem Freund, konnte nicht viel damit anfangen, aber es war eindeutig Avantgarde-Musik und ich schäme mich bis heute dafür, dass mich das nicht so wirklich ansprach. Was machst du eigentlich heute Abend? Gehn wir zusammen auf ein Bier? Ah, Moment, eben läutet es an der Tür, das wird meine Nachbarin sein, ich meld mich später noch mal, okay? Bis dann, tschüss!

:mrgreen:


P.S.: Zur Erklärung für Lupen-Unkundige: Das war jetzt "Plauderei-Selbstausblendung" wie in Lupanistan (heutzutage) üblich ;)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Beitrag#7von Frank P. » 9. Dez 2007 20:19

Schön, Melusine,

bring doch deine Nachbarin gleich mit, wenn wir ein Bier
trinken gehen. Ich bleib auch nüchtern.
Ich möchte ja mitkriegen, was danach noch so passiert...
Du kannst ja die jetzt folgende Plauderei auch gerne ins Forum
Erotisches verschieben.

Frank

(ich hätte jetzt gerne einen smiley mit einem Grinsen und einer
coolen Sonnenbrille)
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#8von Melusine » 9. Dez 2007 20:53

Geht der hier? :green_160:

Üprinx musst du deinen Rekomm auch ausblenden, sonst enden wir noch wie in der Lupe mit total unverständlichem Zeugs, das aussieht wie ein halbes Telefongespräch ;)
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

ausblenden???

Beitrag#9von Frank P. » 10. Dez 2007 01:14

Danke für den Smiley,

der passt!
Ich hätte den Kommentar ja ausgeblendet, aber ich weiß
nicht, wie das geht.
Das musst du mir mal erklären.
Und sag mal, haben wir jetzt ein Date?
ich bin auch ein guter Gesprächspartner und beherrsche
multiple Techniken der Körpersprache!
Ähm, kannst du das bitte für mich ausblenden?

Plauderfrank
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#10von Melusine » 10. Dez 2007 01:24

Multiple ... äh... ja. Zu schade, dass Bielefeld nicht ums Eck liegt ;).
Ausblenden geht mit dem weißen Kästchen oben im Textfenster. Oder mit
Code: Alles auswählen
[spoil]Auszublendender Text[/spoil]

Alles klar?
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Prosagedichte"



cron