Pferd

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 443

Pferd

Beitrag#1von Frank P. » 19. Jun 2007 00:25

Pferd

Und was machst du,
wenn die Trense wieder scheuert
in den Winkeln deines
vertrockneten Mauls,
wenn die Sporen klingend
in deine Flanken schneiden,
und das Zaumzeug
deine Kopfplatzwunden
niemals heilen lässt,
wenn sie sich,
auf deinen wunden Knien
weigern,
dich tot zu schlagen,
egal wie störrisch du dich zeigst,
wenn deine Augen längst
schon nicht mehr tränen,
und du feststellst,
dass es Holz genug gibt,
für mehr Ställe,
als du jemals zertreten kannst,
wenn du dich im Dreck wälzt
und nicht alle Hände,
die dich streicheln,
beißen kannst.

Schließlich
musst du doch um Gnade betteln,
wirst unterwürfig und zahm,
und gehst mit jedem mit,
der dir Zuckerstückchen gibt.
Das ist es,
was dich blind macht,
also schreib
zur Strafe
tausendmal
in Schönschrift
in dein Tagebuch:
Ein Pferd ohne Reiter ist kein Pferd!
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#2von Gast » 19. Jun 2007 10:40

:) gut gemacht :) Frank P.

... übrigens bin ich im chin. tierkreiszeichen wu: 'pferd'.
mein vater, der mich 1mal im monat sah, strafte mich u.a. mit dem 'abgewandelten' satz (immer 100 mal in schönschrift zu schreiben): faulheit ist aller laster anfang.
mein vater war übrigens nazi - und hatte sein eigene ordnung: 'führer befiehl, wir folgen dir ...'
seinetwegen lernte ich früh - mich zu verteidigen.
es hat geklappt.
+ ich habe es nie bereut :mrgreen: :mrgreen:
Gast
 

Beitrag#3von Frank P. » 19. Jun 2007 13:09

Hallo Michy,

ich kann verstehen, dass du mit dem Gedicht
etwas anfangen kannst.
Tja, am Anfang war Erziehung...
Und danach hat man eine Menge abzuarbeiten
und genug Stoff zum Schreiben.
Aber ich hoffe, dass man Kinder auch ohne
faschistisches Gedankengut Durchsetzungsfähigkeit
beibringen kann.
Sie müssen ja nicht gleich solche "Anarchisten"
werden wie wir.

Liebe Grüße

Frank
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#4von Gast » 19. Jun 2007 13:14

:mrgreen: nun ja, lieber Frank, wie du weißt :) - sind pferde treu und zuverlässig :mrgreen: ob eingeritten oder nicht :)
Gast
 

Beitrag#5von Frank P. » 19. Jun 2007 13:17

...und manchmal sind sie etwas eigenwillig, das hilft! :)

Frank
Frank P.
Nutzerkonto inaktiv
 
Beiträge: 101
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Prosagedichte"



cron