Punkte.

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 619

Punkte.

Beitrag#1von EMJu » 10. Mai 2010 12:52

Punkte.

Jammerjammerjammer.
Über Regen. Über Arbeit. Über Essen.
Über Nachbarschaft.
Teuren Sprit.
Vögel, die so laut zwitschern.
Vergangenheit.
Zukunft.

Wohlstand [äs] Gesellschaft.

Es geht mir gut.
Ich stoße mir die Hand und blute.
Ich renne und komme außer Atem.
Seitenstechen!
Ich renne weiter.
Lache dem Leben - ins Gesicht.
Nicht immer. Manchmal weine ich.
Beim Sterben.

Wenn ich
über Leben und Tod
entscheiden muss ...

Aber auch das geht vorbei. Die Erinnerung daran ist nicht Fleisch noch Blut.

Wenn ich wie ein Marienkäfer über ein Blatt kröche, was juckte es mich, ob ich fünf oder sieben Punkte habe. Heute Abend werde ich dich lieben, als wäre es das letzte Mal.
Malern und Dichtern war es stets erlaubt zu wagen, was immer beliebt. (Horaz)
Benutzeravatar
EMJu
 
Beiträge: 1115
Registriert: 01.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben

...

Beitrag#2von van hengel » 4. Jun 2010 23:30

wo bist du
van hengel
 

Beitrag#3von EMJu » 15. Jun 2010 08:15

Auf dem Weg nach Hause. Gieb mir noch ein wehnig Zeit. Mein Antrieb ist kaputt. So muss ich den ganzen Weg zu Fusz gehn.
Malern und Dichtern war es stets erlaubt zu wagen, was immer beliebt. (Horaz)
Benutzeravatar
EMJu
 
Beiträge: 1115
Registriert: 01.2009
Wohnort: Stuttgart
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Prosagedichte"



cron