Sommersamstagabendbalkonausblick

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 2099

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#11von fabuln » 26. Feb 2011 11:59

... dann sollte ich weder 'brummen' noch 'brummeln' nenen. ich denk noch mal nach.

rädchen. bei einem im rheinischen bekannten lied kommt das im zusammenhang vor
http://www.koelsch-woerterbuch.de/ming- ... -1655.html
http://www.youtube.com/watch?v=hTf4NfrAbVU
beim link wird der eindruck vrmittelt, dass es sich um ein karnevallied handelt. aber eigentlich gehört es zu einer art des fado, glaub ich. viele der rheinischen lieder und geschichten sind etwas wehmütig.
ach. egal. anderes thema
das vermeintliche reininterpretieren fand das, was ich schreiben wollte.

zum sprachlichen. von weit weg hört sich das, was du aufzählst gewiss ähnlich an. das wird so ähnlich sein, wie wenn jemand andeutet, dass die sprache in münchen der in wien ähnelt. aber auch das ist ein anderes thema.
Benutzeravatar
fabuln
 
Beiträge: 53
Registriert: 02.2011
Geschlecht: männlich

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#12von bonanzamargot » 26. Feb 2011 15:41

dann lieber ein neues gedicht schreiben.
so viel gehalt und sprachtiefe hat das gedicht nun nicht, dass man daran überflüssig herumdoktern muss.
bonanzamargot
 

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#13von Melusine » 1. Mär 2011 03:06

fabuln hat geschrieben:das wird so ähnlich sein, wie wenn jemand andeutet, dass die sprache in münchen der in wien ähnelt.

Das stimmt ja auch. :) Dialektfamilen haben nix mit Regionalstolz zu tun.
Für mich sind sowieso alle Dialekte Fremdsprachen. Ich bin ohne Dialekt aufgewachsen, verstehe einige, spreche aber keinen.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#14von bonanzamargot » 1. Mär 2011 11:07

na, na, du hast schon einen ganz schönen wiener-akzent.
bonanzamargot
 

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#15von Melusine » 1. Mär 2011 18:49

Die Diskussion hatten wir doch schon mal. Du hast ja auch einen deutlich erkennbaren deutschen Akzent mit regionaler Klangfärbung. Das ist aber was anderes als Dialekt.

Die meisten Leute die ich kenne sind mit Dialekt aufgewachsen und haben ihn später abgelegt. Manche können ihn noch, andere haben ihn weitgehend verlernt. Ich hab den Dialekt meiner Heimatstadt Graz als Kind nicht mal verstanden, geschweige denn gesprochen, weil meine Eltern "Zuagroaste" waren. Möglicherweise hatte ich damals sogar einen leichten sudetendeutschen Akzent, die Familie meine Mutter stammte ursprünglich von dort. Wie auch immer - ich hab Dialektsprecher immer ein bisschen beneidet. Jedenfalls diejenigen, die beides können.


@fabuln: Hab jetzt mal in ein paar kölsche Videos auf Youtube reingehört - du hast recht, es klingt ganz anders als Pfälzisch.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Sommersamstagabendbalkonausblick

Beitrag#16von hg » 29. Aug 2011 08:45

so ist es, das ist es, ich mag keine würmer essen. danke, gern gelesen.

lghg
hg
 
Beiträge: 327
Registriert: 01.2011
Wohnort: Bachs CH
Geschlecht: männlich

Vorherige

Zurück zu "Prosagedichte"



cron