Sonnige Sorte

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 755

Sonnige Sorte

Beitrag#1von monehartman » 8. Jun 2010 00:26

sum sum di sumdi
sumdi sumdi sum
eine Biene summt mir um die Ohren

sitze müssig im wilden Klee
muss gar kein Vierblatt suchen:
dieser Tag ist von der sonnigen Sorte
und macht mir den Brustkorb hellwarm
die Welt ist himmelblau
in dieser Stunde
aus den Baumkronen singen Vögel
Lieder ohne Harm
rot und blau und gelb
Mohn und Korn und Butterblumen
tanzen leicht im weichen Wind
und die Menschheit
geht mir recht fröhlich am Arsch vorbei

sum sum di sumdi
sumdi sumdi sum
die Biene
erzählt mir von süssem Nektar
und ich schicke drei schöne Gedanken
zur ziehenden Wolke da oben
die soll mein Lächeln hin zum Liebsten tragen

dieser Tag ist von der sonnigen Sorte
und ich pfeif mir schief und schräg und laut
das Lied vom gelben Unterseeboot
monehartman
 
Beiträge: 119
Registriert: 04.2010
Wohnort: nrw
Geschlecht: weiblich

Beitrag#2von Melusine » 8. Jun 2010 01:17

Ahhhh, ja, das gefällt mir. Wir alle leben im gelben Unterseeboot. :eusa_whistle:
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich

Re: Sonnige Sorte

Beitrag#3von Melusine » 19. Aug 2011 21:05

Schubs!

Und noch ein ausgegrabenes Sommergedicht. Obwohl der Sommer jetzt eh zu spuren scheint.
Start where you are. Use what you have. Do what you can. ~ Arthur Ashe
Benutzeravatar
Melusine
 
Beiträge: 6791
Registriert: 11.2006
Wohnort: Wien
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Prosagedichte"



cron