wellen

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 310

wellen

Beitrag#1von rosste » 7. Dez 2006 18:42

das leben beutelt dich nicht
es schaukelt dich über das meer
du bist der kapitän
das boot bekamst du fast gratis
fahr zu

der graureiher beobachtet dein fischen
so tief taucht er nicht
der fängt nur kleine
denkst du

die fähre geht wie ein uhrwerk
autos sind die zahnräder
mein lieblingsberg schaut zu

morgen zieh ich die netze
die krebse werden mich zwicken
und aus dem seeteufel
koch ich dir himmelskost
Benutzeravatar
rosste
 
Beiträge: 681
Registriert: 11.2006
Wohnort: norwegen
Geschlecht: männlich

Zurück zu "Prosagedichte"



cron