Zeit, zu sterben

vorwiegend erzählende Gedichte, bei denen es nicht unbedingt auf lyrische Verdichtung ankommt (themenunspezifisch)

AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 1358

Ach, wo...

Beitrag#11von Minouche » 17. Jul 2007 01:08

aber ich möchte doch gern, no-name....

Ich sach ja nur....
war ein guter Vorschlag,
doch was timo meint, ist noch was anderes,
und wenn ich das mache, ist das Gedicht futsch.

Dichtung ist fies. Die, die Dichtung machen, sind fies.
Nein. Die, die sie kommentieren, sind fies.
Puh.
Nein.
Gott ist fies.
Nein, der gildet nicht.
Ave Maria, wer bist du?
Scheiße.

Ich hänge.
Komm nicht vor und zurück.

Frustriert,
Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Beitrag#12von brigitte.m » 17. Jul 2007 07:34

ich lese es mir am freitag noch mal alles durch, vielleicht fällt mir was ein. do habe ich die 10 nächte oder die mich geschafft besser. da muß ich ersteinaml schlafen, schlafen...
was ich jetzt auch mache
lg brigitte
Schreiben - ist schriftliches Denken.
(brigitte.m)
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#13von brigitte.m » 24. Jul 2007 09:06

ich habe alles noch mal gelesen - würde es so lassen wie es ist - ist ok.

lg brigitte
Schreiben - ist schriftliches Denken.
(brigitte.m)
Benutzeravatar
brigitte.m
 
Beiträge: 883
Registriert: 11.2006
Wohnort: nähe wolfsburg
Geschlecht: weiblich

Beitrag#14von Minouche » 7. Sep 2007 23:39

Brigitte, nach langer Zeit, ich weiß und allen Anderen Dank.

Ich habe hin und her gestrichen und lange überlegt.

Es gibt manchmal Texte, die man nicht ändern kann. Es geht nicht.
Sie wollen genauso stehen bleiben, wie sie sind.

Vielleicht sind sie nicht perfekt, nicht gut genug für was auch immer
und für welchen Anspruch auch immer.

Sie stehen einfach da. Wie ein Mensch, ein Berg, ein Ding, ein Stück Natur,
unvollkommen und irgendwie präsent, liebenswert mit Macken.

Ich bringe es nicht übers Herz, ihn zu ändern, diesen Text. Ich habe es
versucht, und ich kann es nicht.

Er gehört jemandem, vielleicht liegt es daran.

Liebe Grüße und allen sehr vielen Dank für Anregung, Textarbeit, Lob und Zuspruch.

Minouche
If no one's right and no one's wrong
In between this we are learning much about evil

(Lisa Germano, My secret reason)
Minouche
 
Beiträge: 221
Registriert: 06.2007
Wohnort: Bielefeld
Geschlecht: nicht angegeben

Vorherige

Zurück zu "Prosagedichte"



cron